Umleitungen auf der Stübelallee

Dresden - Die DVB erneuern bis August den Gleisabzweig auf der Stübelallee in die Canalettostraße. Bis zum 30. Juli müssen sich Dresdner auf den Linien 1, 2, 4, 10 und 12 auf Umleitungen umstellen. Jeweils die linke Fahrspur der Stübelalle ist für den Autoverkehr gesperrt.

Die Dresdner Verkehrsbetriebe erneuern ab Montag den Gleisabzweig auf der Stübelallee in die Canalettostraße. In mehreren Schritten werden insgesamt sechs Weichen samt Steuerung, Heizung und Entwässerung sowie 22 Herzstücke ausgetauscht. 236 Meter Gleise werden ersetzt. Bis zum 12. August müssen sich Dresdner auf den Straßenbahnlinien 1, 2, 4, 10, 12 und 13 auf wechselnde Umleitungen einstellen. Auch der Autoverkehr ist betroffen.

© sachsen Fernsehen

Die Gleiskonstruktion gehört zu den am höchsten belasteten Abzweigen im Dresdner Straßenbahnnetz. Fast jede Minute passiert eine Bahn den Abschnitt. Sicht und Geschwindigkeit sollen sich auf dem Abzweig verbessern. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,7 Millionen Euro.

© Dresdner Verkehrsbetriebe AG