Umleitungen für Bahnlinien 6 und 12

Während auf der Schandauer Straße ab Montag die Linien 4 und 10 wieder planmäßig fahren, wird nun auf der Ludwig-Hartmann-Straße in Striesen gebaut. Die Linien 6 und 12 fahren verkürzt bzw. als Ersatzverkehr. +++

Ab Montag, dem 27. Oktober 2014, 3:30 Uhr fahren die Straßenbahnlinien 4 und 10 wieder wie gewohnt über die Schandauer Straße. Bis 22. November schließen sich Bauarbeiten auf der Ludwig-Hartmann-Straße an. Deshalb müssen die Straßenbahnlinien 6 und 12 in dieser Zeit umgeleitet werden. Mit Beginn der Adventszeit fahren alle Straßenbahnlinien wieder auf ihrer gewohnten Strecke. 

In der Nacht von Sonntag, dem 26. Oktober 2014, 21:00 Uhr bis Montag, den 27. Oktober 2014, früh 3:30 Uhr erfolgt zunächst der Gleisanschluss der auf der Schandauer Straße neu gebauten Trasse an die Kreuzung zur Ludwig-Hartmann-Straße. Richtung Osten werden in dieser Nacht alle Straßenbahnfahrten durch Busse ersetzt.

Ab Montag, dem 27. Oktober 2014, 3:30 Uhr ergeben sich folgenden Linienführungen für den Straßenbahnverkehr:

Linie 4:                 Verkehrt wieder planmäßig über Schandauer Straße nach Laubegast

Linie 6:                 Verkürzte Linienführung. Fährt von Wölfnitz kommend über Albertplatz bis Blasewitzer/Fetscherstraße und weiter zum Fetscherplatz.

Linie 10:              Erweiterte Linienführung. Verkehrt von der Messe Dresden auf der Standardstrecke über Schandauer Straße bis Striesen, wird aber als Ersatz für die Linie 6 über Tolkewitz nach Niedersedlitz verlängert.

Linie 12:               Fährt von Wölfnitz kommend bis zum Fetscherplatz und weiter über Schillerplatz zur Ludwig-Hartmann-Straße in Striesen.

 

Linie E12:            Fährt von Wölfnitz kommend bis zum Fetscherplatz.

Linie 42:              Verstärkt die Linie 12 zwischen Fetscherplatz und Ludwig-Hartmann-Straße in Striesen.

Diese etwas ungewöhnliche Linienführung auf der Linie 12 ergibt sich, weil an der Ludwig-Hartmann-Straße gewendet werden muss. Das können nur so genannte Zweirichtungswagen mit einem Führerstand an jeder Seite. Die vorhandene Anzahl reicht nicht aus, um die ganze „12“ damit auszurüsten. Deshalb bedient die zusätzliche Linie 42 den Streckenteil über den Schillerplatz, während etwa jede zweite „12“ als „E12“ am Fetscherplatz endet.  

Während im Zuge der Schandauer Straße und Wehlener Straße schon wieder gefahren werden kann, vollenden die Fachleute bis zum 19. November den Umbau der Gleiskreuzung in die Ludwig-Hartmann-Straße. Die Straßenbahnen vom Schillerplatz enden in der Ludwig-Hartmann-Straße in Höhe Traubestraße. Wer weiter Richtung Osten möchte, läuft rund 100 Meter entlang der Baustelle zur Wehlener Straße vor. Vom 19. bis 22. November wird die Baustelle mit der Ankopplung der neuen Fahrleitungsanlagen beendet. Am 22. November früh 3:30 Uhr, also pünktlich eine Woche vor der Adventszeit, fahren dann alle Straßenbahnlinien im Dresdner Osten wieder ihre gewohnte Strecke.    

Quelle: DVB AG

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar