Umsatz im Einzelhandel stieg 2020

Sachsen - Im vergangenen Jahr sind die Umsätze im sächsischen Einzelhandel um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Das berichtet das Statistische Landesamt am Montag. Allerdings sei das Ergebnis als differenziert zu betrachten. 

Die höchste Umsatzsteigerung mit 25 Prozent hatte der "Einzelhandel nicht in Verkaufsräumen", zu dem der Internethandel zählt. Etwa ein Sechstel der Einzelhandelsumsätze im Freistaat sind in diesem Bereich zu verbuchen. Bei "Händlern mit Waren verschiedener Art" betrug der Umsatzanteil insgesamt mehr als 40 Prozent. Dazu zählen Supermärkte und Warenhäuser. Diese hatten ein Umsatzwachstum von vier Prozent. Dagegen sind die Umsätze bei den "Einzelhändlern mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren" um mehr als ein Fünftel gesunken. Grund dafür sei vor allem das fehlende Weihnachtsgeschäft gewesen.