Umstellung auf Zweischichtsystem bei Volkswagen in der Gläsernen Manufaktur Dresden

Aufgrund der steigenden Nachfrage fertigt die Gläserne Manufaktur den VW Phaeton ab sofort im Zweischichtsystem. +++ Produktionsrekord im Jahr 2010 mit rund 7.500 Phaeton. +++

Bereits im vergangenen Jahr wurden mit rund 7.500 Phaeton so viele Fahrzeuge wie nie zuvor in der Geschichte des Hauses hergestellt. Für 2011 erwartet Jürgen Borrmann, Standortleiter der Manufaktur, eine weitere Steigerung. „Das gesamte Team hat in 2010 eine hervorragende Leistung abgeliefert“, lobt Borrmann die Belegschaft. „Der Übergang zum Zweischichtsystem ist für die Gläserne Manufaktur ein wichtiger Schritt Richtung Zukunft.“ Borrmann ist optimistisch: „Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft in 2011 ein neues Top-Ergebnis abliefern wird.“

Die Fertigung beginnt täglich um sechs Uhr morgens und endet um 23 Uhr. Freitags endet die zweite Schicht um 21 Uhr. An jedem Arbeitstag werden zurzeit 48 Phaeton von Hand montiert. Seit Eröffnung des Hauses am 11. Dezember 2001 sind inzwischen mehr als 50.000 Phaeton gebaut worden. In der Gläsernen Manufaktur in Dresden sind etwa 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Besucherführungen werden an allen sieben Tagen der Woche von 9 bis 18 Uhr angeboten.

Quelle: VW Sachsen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar