umweltbewussteres Heizen für Plagwitz

Leipzig - Gut 8,5 Millionen Euro hat es gekostet, nun ist der Fernwärme-Ausbau der Leipziger Stadtwerke in Plagwitz beendet. Die Musikalische Komödie ist Eines der Gebäude, die schon jetzt an die Fernwärmeleitung angeschlossen sind.

Im Rahmen des Projekts wurden zwei 4,1 kilometerlange Fernwärmestränge in Plagwitz verlegt.
Unter Fernwärme versteht man die Versorgung von Haushalten mit thermischer Energie. Über isolierte Rohrleitungen wird Warmwasser oder Heinzwärme aus einem Kraftwerk in ganze Stadtteile transferiert. Durch Fernwärmeleitungen soll ebenso der CO²-Ausstoß verringert werden.

© Leipzig Fernsehen

In Plagwitz liegen nun eigens dafür zwei 4,1 kilometerlange Fernwärmestränge unter der Erde. Gefördert wurde das 8,58 Millionen Euro-Projekt mit 1,6 Millionen Euro. Der größte Teil davon kam vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Mit jeweils 160.000 Euro unterstützten auch die Stadt, der Freistaat und der Bund das Projekt. In den Stadtbezirken Altwest und Südwest gibt es noch weitere Fernwärme-Ausbaustufen, die aufgrund der CO²-Einsparung in den nächsten Jahren weiter forciert werden sollen.