Umweltpreis wird vergeben

Im Schloss Lichtenwalde wird der Sächsische Umweltpreis vergeben.

Dabei bekommt der Naturschutzbund Chemnitz einen der drei Anerkennungspreise. Der Verein unserer Stadt erhält die 1.000 Euro Preisgeld für seine praktische Umweltpädagogik. Nach Aussage des Umweltministeriums, lernen Kinder und Jugendliche hier die Natur kennen und können selbst aktiv werden. Als Beispiel wurde der Botanische Garten genannt. Die drei Hauptpreise gingen an die Grüne Liga Osterzgebirge, den Landschaftspflegeverband „Westerzgebirge“ und nach Torgau für den Fledermausschutz im dortigen Braumuseum.