UN-Simulation an der TU Chemnitz

Das Projekt UN-Simulation an der TU Chemnitz ist nun erfolgreich abgeschlossen worden. 

Am Mittwoch trafen sich die Teilnehmer, Dozenten und Sponsoren sowie künftige Bewerber zu einer Abschlusspräsentation. 13 Studenten der TU Chemnitz nahmen im März an der weltweit größten UN-Simulation in den USA teil. In verschiedenen Komitees, wie Generalversammlung und Weltgesundheitsorganisation,vertraten die Studenten der TU Chemnitz an vier Sitzungstagen die Interessen der Sozialistischen Republik Vietnam. Für die jungen Männer und Frauen war das eine große Herausforderung, denn an sie wurden hohe Anforderungen gestellt. Chemnitzer Studenten, die diese Voraussetzungen, erfüllen können sich ab sofort für die nächste große UN-Simulation im Frühjahr nächsten Jahres bewerben. Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es im Internet unter www.tu-chemnitz.de/nmun.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar