Unbekannte Tote in der Pöhl ist ertrunken – Identität weiter unklar

Plauen/Pöhl, OT Möschwitz: Die Frau, welche am Abend des 12. August im Uferbereich des Campingplatzes Gunzenberg von der Wasserwacht aus der Talsperre Pöhl geborgen wurde, ist ertrunken.

Dies hat die Obduktion der Leiche ergeben. Spuren für ein Fremdverschulden konnten nicht gefunden werden.

Trotzdem nach wie vor unklar ist die Identität der Toten. Die Befragung im Umfeld des Fundortes und Hinweise aufgrund der Veröffentlichungen in den Zeitungen der Region sowie der Fernsehsendung Kripo Live haben bislang nicht zum Durchbruch in dieser Frage geführt.

Für die Polizei ist daher nach wie vor von Interesse, wer eine Frau, auf welche die folgende Beschreibung passt, kennt und nun vermisst:

– etwa 165 Zentimeter groß,
– etwa 75 Kilogramm schwer,
– zwischen 55 und 65 Jahre alt,
– nackenlanges, dunkles Haar, augenscheinlich gefärbt.

Die Frau war mit einem rot- bis pinkfarbenen Bikini bekleidet. Hinweise nimmt die Plauener Polizei, Telefon 03741/140, oder jede andere Polizeidienststelle jederzeit entgegen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar