Unbekannte wollten 50-Jährigen berauben

Nach dem Überfall auf einen Mann aus Dresden Gorbitz sucht die Polizei nun nach Zeugen. +++

Aus dem Polizeibericht:

Zeit:        15.06.2012, gegen 01.30 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

In der vergangenen Nacht versuchten zwei Unbekannte einen Mann (50) zu berauben. Zudem wurde er von einem Hund, welchen die Täter bei sich hatten, gebissen.

Der 50-Jährige befand sich mit dem Rad auf dem Heimweg am Altgorbitzer Ring, als die zwei Täter ihn angingen. Dabei schlugen sie mehrfach auf den Kopf des Mannes.

Hielt der Fahrradhelm, welchen der 50-Jährige trug, noch die größte Wucht der Schläge ab, rief das Handgemenge kurz darauf den Hund der beiden Räuber auf den Plan. Unvermittelt biss der Vierbeiner dem 50-Jährigen ins Bein.

Letztlich forderte das Räuber-Duo die Herausgabe von Bargeld. Zu einer Geldübergabe kam es nicht. Die Täter flüchteten schließlich vom Ort des Geschehens.

Der 50-Jährige trug insbesondere durch den Hundebiss Verletzungen davon und musste ambulant versorgt werden.

Die Polizei frag: Wer hat die Raubstraftat beobachtet? Wer kann Aussagen zu den beiden Tätern machen? Sie waren vermutlich mit einem Schäferhund unterwegs. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Räuber hatte skurrile Beute im Visier

Zeit:        14.06.2012, gegen 19.00 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Auf eine eher skurrile Beute hatte es gestern Abend ein Räuber (23) abgesehen.

Der 23-Jährige lauerte seinem späteren Opfer (51) auf der Chemnitzer Straße auf. Der 51-Jährige kam gerade aus einer Ladenpassage und wollte sein Fahrrad losmachen. In diesem Moment sprach ihn der Täter an und forderte die Herausgabe eines Fahrradschlauches. Das Objekt der Begierde sollte der Mann sofort aus seinem Rad ausbauen. Der 51-Jährige reagierte völlig verdutzt auf diese eher ungewöhnliche Forderung und tat nicht dergleichen.

Daraufhin holte der Täter einen Schlagstock hervor, um seinen Worten Nachdruck zu verleihen. Nun reichte es dem 51-Jährigen. Er nahm reiß aus. Kurz darauf informierte er die Polizei über das Geschehene und gab den Beamten noch eine gute Täterbeschreibung an die Hand. Die Polizisten machten sich sofort auf den Weg und konnten den Ganoven in der näheren Umgebung stellen.

Der 23-jährige Mann wurde vorläufig festgenommen. Er wird sich wegen einer versuchten räuberischen Erpressung verantworten müssen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!