Unbekannter Unfallverursacher flüchtet und hinterlässt 100 Euro

Ganz clever wollte sich gestern ein unbekannter Unfallverursacher aus der „Affäre“ ziehen, nachdem er einen geparkten Pkw Audi A3 gerammt hatte und dann geflüchtet war, so die Polizei.

Er hinterließ Schaden am hinteren rechten Kotflügel und der Radkappe. Bevor er vom Parkplatz vor einer Schule im Czermaks Garten, Leipzig-Mitte, abgehauen war, heftete der wohl vom schlechten Gewissen Geplagte einen Hunderteuroschein als „Entschuldigung“ an den Türgriff der Fahrertür. Die Nutzerin (32) des Fahrzeuges – sie hatte den Audi gegen 11:15 Uhr abgestellt – kehrte um 16:30 Uhr zurück und fand das so ungewöhnlich „verzierte“ Auto vor. Trotz der Entschuldigungsgeste des Unbekannten informierte die Frau den Halter (35) des Pkw, der wiederum Anzeige erstattete. Der Geldschein wurde zunächst auf Spuren untersucht, dann jedoch dem Geschädigten ausgehändigt, so die Beamten. 

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum Verursacher bzw. dessen Fahrzeug am 14.06.2010, zwischen 11:15 Uhr und 16:30 Uhr, geben können, sich auf dem Polizeirevier Leipzig-Südost, Witzgallstr. 22, Telefon 0341/ 69 75 60 zu melden.