Unbekannter wollte Geld von Kind

Ein Unbekannter wollte am Donnerstagnachmittag auf der Straße Geld von einem Kind haben.

Tatort war die Charlottenstraße. Dort wurde der 8-Jährige auf dem Nachhauseweg von der Schule von einem jungen Mann angesprochen und nach Geld gefragt. Als der Junge nicht darauf reagierte, wollte der Mann nach dem Schulranzen des Kindes greifen.

Eine Frau, die vermutlich zu dem Mann gehörte, ging dazwischen und forderte den Mann auf aufzuhören. Das Paar ging dann in Richtung Kaulbachstraße/Netto-Markt. Zuhause berichtete der Junge von dem Geschehen. Daraufhin erstatteten die Eltern Anzeige.

Das Paar konnte der 8-Jährige folgendermaßen beschreiben:
Tatverdächtiger:
– um die 20,
– etwa 1,75 m groß, rundes Gesicht,
– bekleidet mit schwarz-braunem Softshell-Sweatshirt, grauer Hose und braun-schwarzer Wollmütze.
Der Mann sprach einheimischen Dialekt.
 
Begleiterin:
– etwa 18 Jahre,
– etwa 1,70 m,
– lange blonde Haare, zum Pferdeschwanz gebunden,
– Piercing an der Unterlippe links; silberfarbene Ohrringe (Kreolen),
– bekleidet mit weiß-grau karierter Jacke mit Kapuze und grauer Jeans.
Auch sie sprach hiesigen Dialekt.
 
Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Hinweise zur Identität des Täters und seiner Begleiterin geben? Hinweise zur Klärung dieses versuchten Raubes nimmt die Polizei in Chemnitz unter Tel. 0371 387-2279 entgegen.