Einschränkungen am Terrassenufer vorerst aufgehoben

Dresden - Die Arbeiten an den auszutauschenden Sandsteinen werden fortgesetzt. Die Gesimse in den Bögen VII, VIII und IX sind die Basis für die Brüstung aus Sandstein. Parallel dazu kommen die Fußkästen für die Beleuchtung der Brücke in die Gesimse.

Terrassenufer/Neubau Bogen I

Die Strukturmatritze und andere Schalungsreste sind beseitigt. Die Kassettierung der Unterseite des Bogens I ist zu erkennen. An der Oberseite des Bogens erfolgen weitere Betonagen des Aufbetons ohne Einschränkungen für die Nutzung der Straße unterhalb des Bogens.

Darüber hinaus wird das Stirnmauerwerk weiter aufgebaut.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Schloßplatz/Theaterplatz/Rampe Neustädter Markt

In der Neustädter Rampe sind Leitungsarbeiten im Gange. Die Reste der romanischen Brücke aus dem Mittelalter werden verfüllt. Darüber wird eine Baustraße für die Auffüllung der Augustusbrücke angelegt.

Auf dem Schloßplatz gehen die Arbeiten an den Entwässerungsleitungen weiter. Die Medien in der „Mitropa-Rampe“ sind verlegt und der Leitungsgraben wieder verfüllt. Die Krustenplatten sind verlegt, der Fußweg ist wieder nutzbar.

Verkehrsführung

Die nächsten Einschränkungen der Straße Terrassenufer gibt es erst wieder im Oktober, um die Veranstaltungen im Sommer, wie das Stadtfest nicht zu beeinträchtigen. Die Einschränkungen am Neustädter Markt bleiben bestehen, da dies die einzige Zufahrtsmöglichkeit auf die Brücke ist.

Aktuelle Informationen zum Bauvorhaben gibt es unter: www.dresden.de/augustusbruecke