Unbeschreiblicher Jubel in Chemnitz

Nach dem Schlusspfiff feierten rund 4.000 Fans beim Public Viewing den Finalsieg der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Nach mehr als 120 nervenaufreibenden Spielminuten wurden Fahnen geschwenkt und Lieder angestimmt.

Die Anhänger vor dem Chemnitzer Rathaus schwammen auf einer Welle der Euphorie.

Chemnitzer Stimmen

Danach ging die Party in der gesamten Chemnitzer Innenstadt weiter. Feuerwerk wurde gezündet.

Es formierte sich ein Autokorso, der mit einem Hupkonzert mehrmals über den Innenstadtring zog.
Im Überschwang verhielten sich viele Fans überaus leichtsinnig.

So kam es gegen 1:30 Uhr auf der Bahnhofstraße auf Höhe des Moritzhofes zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Fußgänger schwer verletzt wurde.

Der 23-Jährige war von einem BMW erfasst worden, der nicht in einem Autokorso fuhr.
Bei dem 29-jährigen BMW-Fahrer wurde laut Polizei per Atemalkoholtest ein Wert von mehr als 1,3 Promille festgestellt.

Die meisten Chemnitzer Anhänger der deutschen Fußballnationalmannschaft bekamen davon aber nicht mit und feierten weiter ausgelassen bis in die Morgenstunden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar