Uneinsichtiger „Blaumann“

Ehrenfriedersdorf: Reichlich Mühe hatte eine Polizeistreife am späten Dienstagabend.

Gegen 23.50 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter einen 24-jährigen Renault-Fahrer, der an der Thomas-Mann-Straße unterwegs war.

Dabei hatten sie „den richtigen Riecher“, denn aus dem Renault wehte ihnen eine mächtige „Fahne“ entgegen. So baten die Beamten zum Atemalkoholtest, den der junge Mann jedoch ablehnte.

Nachdem er ausgestiegen war, wollte er sich nach Aussage der Polizei „aus dem Staub machen“, doch die Ordnungshüter konnten ihn festhalten. Seinen Pkw musste er stehen lassen, im Streifenwagen ging es zur Blutentnahme.

Ob er seinen Führerschein abgeben muss und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erhält, hängt vom Ergebnis der Blutprobe ab, das in wenigen Tagen vorliegen wird.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung