Unentschieden im Ostklassiker

Chemnitz – Die Partie Chemnitzer FC gegen den 1. FC Magdeburg am Dienstagabend ist mit einem Unentschieden beendet worden.

© Sachsen Fernsehen

Die erste Halbzeit war für beide Mannschaften eher schwierig, mit nur wenigen Highlights.
Im Vorfeld des Spiels hatten Trainer Sven Köhler und Stürmer Anton Fink bereits angedeutet, dass diese Partie von Zweikämpfen und Einsatz geprägt sein wird – und genau das bekamen die 8.392 Zuschauer in der Chemnitzer community4you ARENA zu sehen.

Das erste Tor fiel in der 2. Halbzeit für die Gegener aus Magdeburg. Marius Sowislo traf in der 69. Minute zum 0:1.

In der 89. Spielminute dann der Ausgleich für die Himmelblauen. Berkay Tolga Dabanli verwandelt die erste Ecke für den CFC zu einem Kopfballtor zum 1:1.

Dies ist nach 94 Minuten auch der Endstand.
Der Chemnitzer FC steht aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz, wenn man den Neun-Punkte-Abzug des VfR Aalen durch den gestellten Insolvenzantrag berücksichtigt.