UNESCO-Fahne auf dem Lingnerschloss

Auf dem Westturm des Lingnerschlosses wird heute feierlich die blaue UNESCO-Flagge aufgezogen.

Das Welterbezentrum ist Koordinierungsstelle für alle am Welterbe Dresdner Elbtal interessierten Bürger, Vereine und Unternehmen. Es betreut Fachbesucher des Welterbegebietes für die Landeshauptstadt und ist Ansprechpartner für Dresdner und ihre Gäste aus aller Welt.
Seine wichtigste Aufgabe ist die umfassende Förderung einer nachhaltigen Entwicklung des Welterbegebietes in enger Zusammenarbeit mit allen zuständigen Stellen der öffentlichen Verwaltung.
Dazu gehört die Herstellung und Pflege von Kontakten, die Bündelung des Engagements für das Welterbe Dresdner Elbtal, das von den verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen, Einzelpersonen und Institutionen ausgeht.
Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit ist darüber hinaus die intensive Kooperation mit anderen Welterbestätten, die Förderung und Verbreitung von Beispielen erfolgreicher Welterbearbeit.

Das Welterbezentrum wird sich für kulturelle Aktivitäten, Feste und andere Veranstaltungen engagieren, die das lebendige Welterbe in Dresden repräsentieren und fördern. Dazu gehören der alljährliche Welterbetag, der Tag des offenen Denkmals, die Bürgerfeste von Übigau bis zum Elbhang und andere Ereignisse.

Anlässlich einer Zusammenkunft aller Beteiligten an der Ausgestaltung des
3. Welterbetages wird heute um 17 Uhr die blaue UNESCO-Flagge auf dem Westturm des Lingnerschlosses feierlich aufgezogen. Das Welterbezentrum gibt damit ein weithin sichtbares Signal, dass die Arbeit zur Erhaltung, Pflege und ganzheitlichen Entwicklung der Dresdner Stadt-Landschaft nach der UNESCO-Entscheidung von Christchurch weitergeht und eine neue, alle Beteiligten verpflichtende Chance besteht.