Unfälle im Stadtzentrum

Am Donnerstagabend ereigneten sich im Chemnitzer Stadtzentrum fast zeitgleich 2 Verkehrsunfälle mit hohen Sachschäden.

Auf der August-Bebel-Sraße übersah offenbar ein 45-jähriger Vovo-Fahrer einen in Höhe der Bahnüberführung haltenden VW Passat. Der Volvo fuhr auf den Passat auf, wobei dieser wiederum auf einen Opel Astra geschoben wurde. Die 3 Fahrer blieben unverletzt, an den PKW wurden Schäden in Höhe von 12 Tausend Euro verzeichnet. Fast zur gleichen Zeit knallte es auf der Bahnhofstraße im Bereich zwischen Brücken- und Zschopauer Straße. Hier kollidierte ein Bus des Nahverkehrs beim Spurwechsel von rechts nach links mit einem Skoda Octavia. Personen wurden hier nicht verletzt, der Sachschaden liegt bei gut 7 Tausend Euro.