Unfälle unter Alkohol

Burgstädt und Chemnitz

Der Fahrer eines Mazda befuhr Freitagabend die Bahnhofstraße in Burgstädt und beabsichtigte den Ahnathaler Platz zu queren. Dabei beachtete der 22-Jährige einen vorfahrtsberechtigten VW nicht und beide Fahrzeuge kollidierten. Personen verletzten sich nicht, der Alkoholtest beim 22-Jährigen ergab einen Wert von 1,13 Promille. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Er wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.Ein weiterer Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss ereignete sich am Freitag kurz vor Mitternacht in Chemnitz, Leipziger Straße, Zufahrt zum Hausgrundstück 175. Der Fahrerin (21Jahre) eines PKW Renault kam in der Zufahrt ein PKW Mazda entgegen und die 21-Jährige hielt ihr Fahrzeug auf Grund der Enge an. Der PKW Mazda fuhr weiter, streifte den PKW Renault und verließ pflichtwidrig den Unfallort. Die Geschädigte konnte das Kennzeichen sowie eine Frau als Fahrerin des PKW Mazda erkennen. Kurze Zeit später wurde die Fahrerin des flüchtigen PKW in ihrer Wohnung angetroffen. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,63 Promille. Blutentnahmen wurden durchgeführt. **Neu: Jobangebote und Gesuche! Bei den Kleinanzeigen von SACHSEN FERNSEHEN:http://www.chemnitz-fernsehen.de/ov_kleinanzeigen.php