Unfall auf A14: Fünf Dynamo-Spieler verletzt

Auf der Rückfahrt vom Landesauswahlspiel in Markranstädt sind fünf Spieler der SG Dynamo Dresden in der Nacht zum Mittwoch mit dem Auto verunglückt, teilte der Verein mit.

Bei Aquaplaning passierte der Unfall auf der A14 in der Nähe von Grimma. Die Spieler Richard Schöne und Yves Dießner erlitten dabei schwere Verletzungen und werden derzeit in der Uniklinik Leipzig bzw. Dresden medizinisch behandelt. Dießner wurde sogar ins künstliche Koma versetzt.

Die drei anderen Insassen, Philipp Zeiger, Maik Kegel und Jakob Schütze, wurden zum Glück nur leicht verletzt. Während Zeiger das Krankenhaus schon verlassen konnte, laufen bei Kegel und Schütze noch Untersuchungen. Sie werden voraussichtlich Mittwochabend schon daheim verbringen können.

Nachsatz: Das Spiel RB Leipzig gegen die U20-Sachsenauswahl gewannen die RB-Kicker souverän mit 4:0 im Stadion am Bad in Markranstädt.