Unfall auf Bahnübergang

Lauter: Am Montagnachmittag stieß die Erzgebirgsbahn mit einem Lkw-Anhänger zusammen.

Glücklicherweise wurde dabei keiner der 30 Fahrgäste verletzt. Die Bahn war von Aue in Richtung Johanngeorgenstadt unterwegs.Als sich der 54-jährige Lokführer dem Bahnübergang näherte, erkannte er das Hindernis. Er leitete sofort eine Notbremsung ein. Das konnte die Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Der Triebwagen zertrümmerte den Anhänger und schob ihn danach noch gegen die geschlossene Halbschranke.

Der Fahrer des LKW hatte vor dem Unfall den Bahnübergang überquert und kam am Berg bei vereister Fahrbahn zum Stehen. Der Lkw rutschte rückwärts. Der Anhänger blieb erst im Gleisbereich stehen. Kurz danach schloss sich die Schranke. Der 59-jährige Lkw-Fahrer konnte nichts mehr tun.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 90.000 Euro.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar