Unfall auf Marienbrücke – Eine Frau schwer verletzt

Bei einem Wendemanöver auf der Marienbrücke wurde ein Auto von einem Lkw erfasst und gegen das Bückengeländer geschleudert. Die 61-jährige Autofahrerin wurde schwer verletzt, es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. +++

Am Mittwochnachmittag ist eine 61-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Marienbrücke schwer verletzt worden.

Die 61-Jährige war mit einem Toyota in Richtung Altstadt unterwegs. Kurz nach dem Brückenkopf zog sie abrupt nach links, um zu wenden. Dabei touchierte sie einen Lkw Volvo, welcher neben ihr fuhr. Anschließend schleuderte ihr Fahrzeug gegen das Brückengeländer.

Durch den Aufprall erlitt die Frau schwere Verletzungen und kam in ein Dresdner Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Im Zuge der Rettungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme musste eine Fahrtrichtung der Marienbrücke zwischenzeitlich gesperrt werden.

Quelle: Polizei Dresden