Unfall bei Parkeisenbahn Chemnitz: Sechs Kinder verletzt

Bei der Fahrt eines Zuges innerhalb des Bahnbetriebsgeländes der Parkeisenbahn Chemnitz kam es am Mittwoch, gegen 11.05 Uhr, im Lokschuppen zu einem Unfall.

Aus noch ungeklärter Ursache stieß ein Grubenbahnwagen gegen einen Gleisendabschluss. Der Grubenbahnwagen entgleiste, wobei sieben mitfahrende Personen nach derzeitigem Erkenntnisstand leicht verletzt wurden. Es handelt sich um zwei Mädchen und vier Jungen der ersten Klassen einer Schule aus Limbach-Oberfrohna, die auf Klassenfahrt waren.

Die sechs Kinder im Alter von sieben bis neun Jahren wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Eine Mutti (Altersangaben liegen nicht vor), die zur Betreuung der Kinder die Klassenfahrt begleitete, erlitt ebenfalls leichte Verletzungen, verblieb jedoch vor Ort. Es entstand kein Sachschaden.

Zur Ursache des Unfalls hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.