Unfall eines Tanklaster löst beinahe Katastrophe aus

Auf der Autobahn A 4 wäre es in der Nacht zum Freitag beinahe zu einer Katastrophe gekommen.

Kurz nach Mitternacht war im Bereich Kändler ein mit Leergut beladener Sattelzug auf einen vor ihm fahrenden Tanklastzug aufgefahren. Durch den Aufprall wurde eine Kraftstoffkammer beschädigt, so dass rund 1.000 Liter Benzin auf die Fahrbahn und in das Erdreich liefen. Der 35-jährige Unfallverursacher wurde durch den Unfall leicht verletzt. Die Unfallursache ist bislang noch unklar. Die Autobahn musste in beide Richtungen stundenlang voll gesperrt werden. Die Einsatzkräfte pumpten rund 1.700 Liter Kraftstoff aus der unversehrten Kammer. Laut Polizei beläuft sich der Schaden an den Fahrzeugen auf etwa 200.000 Euro. Der Umweltschaden wird mit vorerst 10.000 Euro beziffert.