Unfall in Zwickau: LKW umgekippt

Lichtentanne: Ein 71-Jähriger verursachte am Mittwochnachmittag einen folgenschweren Verkehrsunfall.

Er war gegen 17:15 Uhr mit seinem Renault auf die sogenannte Mitteltrasse in Richtung Kirchberg aufgefahren. Nach ca. 400 Metern überholte er einen Sattelzug Mercedes Benz, obwohl nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stand.

An einer Fahrbahnverengung wurde der Renault förmlich zwischen Leitplanke und Lkw eingekeilt. Durch den seitlichen Zusammenstoß kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn, durchbrach die Leitplanke und kippte schließlich auf die Fahrbahn. Der 49-jährige Trucker wurde dabei leicht verletzt.

Der Renault drückte bei dem Crash mehrere Meter der Mittelleitplanke in die Gegenfahrbahn. Der Fahrverkehr war deshalb in beiden Richtungen blockiert. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 63.000 Euro beziffert. Da am umgestürzten Sattelzug Betriebsmittel ausliefen, kamen die Berufsfeuerwehr Zwickau und eine Ölbeseitigungsfirma zum Einsatz.

Fotos: Heiko Richter