Unfall mit Schwerverletzten

2 Schwerverletzte und ein Sachschaden in Höhe von 22 Tausend Euro sind die traurige Bilanz eines Reifenschadens auf der Autobahn A4.

Ein 34-jähriger Daewoo-Fahrer befuhr am Freaitagabend die Bundesautobahn A4 in Richtung Erfurt als sich in Höhe der Anschlussstelle Meerane sein linker Reifen auflöste und er von der Fahrbahn abkam. Anschließend zog der Fahrer nach links und kam dabei ins Schleudern. In der Folge streifte er seitlich einen Kleintransporter Daimler-Chrysler. Ein nachfolgender Kleintransporter der gleichen Marke versuchte rechts dem Daewoo auszuweichen. Das Manöver misslang und er landete im Straßengraben, wobei das Fahrzeug umkippte. Der Daewoo fing Feuer und brannte komplett aus. Sowohl der Daewoo-Fahrer als auch die 20-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt.