Unfallfahrer mit 1,48 Promille aufgegriffen

Chemnitz- Freitagabend kam es auf der Reichsstraße zu einem Auffahrunfall.

Der Unfallverursacher fuhr auf Höhe der Weststraße auf einen im kreuzungsbereich haltenden Wagen auf. Anstatt jedoch auf das Eintreffen der Polizei zu warten, entfernte er sich von der Unfallstelle.

Bei den im Anschluss durchgeführten Ermittlungen konnte die Polizei den am Unfall beteiligten VW Transporter auffinden. Bei der Kontrolle des Fahrers stellte sich heraus, dass dieser erheblich nach Alkohol roch. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille.

Nachdem zusätzlich eine Blutentnahme erfolgte, wurde der Führerschein des Unfallverursachers eingezogen und ihm die Weiterfahrt untersagt.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Quelle: Polizei Chemnitz