erneut tödlicher Verkehrsunfall

Chemnitz- Am späten Dienstagnachmittag kam es in Chemnitz erneut zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Gegen 17 Uhr war ein 63-Jähriger bei strömendem Regen mit seinem VW auf der Zwickauer Straße unterwegs. Zwischen Lärchenstraße und Jaenickestraße musste er einem Anhänger ausweichen, der die rechte Fahrbahnseite blockierte. Beim Überholen kam es dann zu dem tragischen Unglück.

Der Pkw erfasste eine Fußgängerin, die sich auf der Fahrbahnmitte befand.

Durch den Zusammenprall wurde die Frau in den Gegenverkehr geschleudert und von einem entgegenkommenden VW überfahren. Vor Ort wurde direkt erste Hilfe geleistet und versucht, die 56-Jährige zu reanimieren. Sie wurde bei dem Unfall jedoch so schwer verletzt, dass der alarmierte Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte.

Noch ist unklar, wie es zu dem tragischen Unglück kommen konnte. Die Ermittlungen dauern an und sollen unter anderem klären, ob sich die Frau bereits auf der Fahrbahn befand oder diese kurz vor dem Zusammenprall betrat. Ein Gutachter, der Klarheit geben soll, wurde hinzugezogen.

Die Zwickauer Straße musste im Bereich des Unfalls für zwei Stunden voll gesperrt werden.