Ungeklärter Mord seit 20 Jahren

Am 18. März 1991 6.15 Uhr macht sich Thomas Hummel (26) vom Stadtteil Laubegast auf den Weg zur Arbeit und wird von einem Punker niedergestochen. “Aktenzeichen XY … ungelöst“ zeigt Fall am Mittwoch. +++

Mord verjährt nicht 

Zeit: 18.03.1991, 06.15 Uhr
Ort: Dresden-Laubegast 

Seit reichlich 20 Jahren beschäftigt die Dresdner Polizei und die Staatsanwaltschaft Dresden der Mord an einem damals 26-jährigen Dresdner. Bisher konnte der Täter nicht ermittelt werden.

Seit 20 Jahren ist der Mord nun schon ungeklärt:   

Am 18. März 1991 gegen 6.15 Uhr macht sich Thomas Hummel auf den Weg zur Arbeit. Ein Unbekannter hatte den Ingenieur auf der Laibacher Straße mit mindestens fünf Messerstichen niedergestochen. Vermutlich aufgrund zahlreicher Passanten flüchtete der Täter in die Schoberstraße und in der Folge durch eine Gartensparte in Richtung des Kronstädter Platzes. Der 26-Jährige erlag seinen Verletzungen.

Der Mörder mit dem Irokesenschnitt trägt einen martialischen Kampfanzug und Stiefel, auf der Flucht wird er unmaskiert gesehen. Die Polizei ermittelt in der Dresdner Punker-Szene – ohne Erfolg. 12 Jahre später meldet sich eine Ex-Punkerin. Ihr hat der Täter den Mord gestanden. Ein weiterer Zeuge kennt den Mörder von Thomas Hummel unter dem Namen „Steini“. Die Polizei startet daraufhin einen großen DNA-Abgleich –  wieder ohne Ergebnis.   

Das Motiv der Tat ist bislang unklar. 

Die Dresdner Mordkommission hat nun ihre Ermittlungen in diesem Fall noch einmal intensiviert. Dazu gehört auch eine bundesweite Fahndung nach dem Täter, von dem zwei Phantombilder vorliegen.

Mit der Fahndung in der populären Sendung „Aktenzeichen XY…ungelöst“ erhoffen sich die Ermittler Hinweise zur Identifizierung des Unbekannten. Bisherige Erkenntnisse lassen den Schluss zu, dass der Gesuchte zur Tatzeit in der bundesweiten Punkerszene verankert war. 

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Dresden eine Belohnung in Höhe von 5.000 € ausgesetzt. Die Summe wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt, nicht jedoch für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Mittwoch, 15. Juni 2011, 20.15 Uhr live im ZDF  

„Aktenzeichen XY…ungelöst“
Punker sticht Ingenieur nieder: WER TÖTETE THOMAS HUMMEL (26)?

Quelle: Presse Partner Preiss, Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!