Ungewöhnliche Bewässerung

Chemnitz- Die Stadt Chemnitz testet eine neue Variante um den Trockenperioden im Sommer entgegen zu wirken. An besonders hitzebelasteten Standorten hat das Grünflächenamt Bewässerungssäcke installiert.

Die Säcke geben das Wasser nur tröpfchenweise an den Boden ab. Somit wird der Baum über mehrere Stunden mit Flüssigkeit versorgt. Gerade Jungbäume müssen wöchentlich mit bis zu 100 Liter Wasser versorgt werden.

Die Säcke haben ein Fassungsvermögen von 57 bzw. 75 Litern. Durch Reißverschlüsse können die Bewässerungssäcke außerdem miteinander verbunden werden und somit ein Fassungsvermögen von bis zu 150 Litern erreichen. Geeignet ist dieses System für Baumstämme mit einem Umfang bis 30 Zentimetern. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Säcke dem Wurzelbereich der Bäume Schatten spenden. Befüllt werden müssen die Säcke ein- bis zweimal wöchentlich.