Ungewöhnlicher Arbeitsunfall

Am Dienstag, gegen 11 Uhr, wurde in einem Einkaufsmarkt in der Anton-Zickmantel-Straße drei Kisten Mangofrüchte angeliefert. Die Früchte waren aus Nigeria über ein Zwischenlager des Einkaufsmarktes angeliefert worden.

Auf diesen Früchten befand sich laut Polizei eine braune getrocknete Masse. Die 29-jährige Verkäuferin versuchte diese mit Wasser und einem Lappen zu entfernen. Dabei kam es zu einer chemischen Reaktion. Die Verkäuferin erlitt an beiden Händen starke Verätzungen. Sie wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei nahm in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, der Landesdirektion (Abteilung Arbeitsschutz) sowie dem Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt der Stadt Leipzig die Ermittlungen auf.