Ungewöhnliches Paket erreicht Leipziger Bundespolizei

Leipzig - Die Bundespolizei erhielt am Montagabend ein verdächtiges Paket. Glücklicherweise enthielt dieses ungefährlichen Inhalt.

 

Zu einer ungewöhnlichen Tageszeit erhielt die Bundespolizei am Leipziger Hauptbahnhof eine Paketzustellung. Als die Beamten das Paket am Montag um 19 Uhr entgegen nahmen, waren diese sich über dessen Inhalt nicht im klaren. Nach der Öffnung der Sendung, war die Erleichterung entsprechend groß. Das Paket enthielt 29 verschiedene Dokumente, von Personalausweis über Führerschein, bis zu Stunden- und Organspendeausweisen sowie einem Aufenthaltstitel.

Die Bundespolizei prüft nun die Herkunft der Dokumente. Ob diese gestohlen wurde oder schlichtweg verloren gingen, ist bis jetzt noch unklar.

© Sachsen Fernsehen