Uni Leipzig will komplett barrierefreies Studium

Leipzig – Zum Hochschulaktionstag Inklusion am Montag setzte sich der Beirat Inklusion gemeinsam mit Behindertenverbänden gegen die immer noch vorhandenen Barrieren an der Universität Leipzig ein.
Damit alle Studenten uneingeschränkt lernen und forschen können, muss jedoch noch eine Menge geschehen, findet der 28-jährige Nikolai Johann, der in Leipzig studiert. Man solle alle Einrichtungen der Universität Leipzig barrierefrei gestalten, sagte Johann.
Mit dem ersten Hochschulaktionsplan möchte man dem Ziel einer barrierefreien Universität wieder ein Stück näher kommen.

Menschen mit Behinderung sollen in Zukunft auch wesentlich in den Bauprozess oder die Veranstaltungsplanung miteingebunden werden, damit ein berreifreier Umgang gewährleistet werden kann, betonte der Gleichstellungsbeauftragte der Uni Leipzig, Georg Teichert.

Bis 15:30 Uhr luden auf dem Campus verschiedene Veranstalter zu Angeboten und gemeinsamen Diskussionen rund um das Thema Inklusion ein. Die Universität Leipzig will damit eine Plattform für Austausch und gemeinsame Ideen schaffen.