Uni-Rektor verlässt Chemnitz

Der Rektor der Technischen Universität Chemnitz, Prof. Arnold van Zyl, wird neuer Präsident der Dualen Hochschule Baden-Würtemberg.

Er tritt seinen neuen Posten am 1. Februar 2016 an. Damit endet das Engagement des gebürtigen Südafrikaners in Chemnitz rund ein Jahr vor Ablauf seiner Amtszeit.

Sein Wechsel an die mit 34.000 Studierenden größte Hochschule in Baden-Würtemberg hatte sich bereits im Juli angedeutet. Der Chemnitzer Studentenrat und Vertreter verschiedener Parteien hatten den geplanten Abschied van Zyls daraufhin als „schmerzlich“ bezeichnet.

Neben seiner Tätigkeit an der Universität hatte sich der 56-Jährige unter anderem für den „Chemnitzer Friedenstag“ und die Entwicklung des Brühls engagiert.




Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar