UniAir lässt die Dresdner tanzen

Dresden - Wenn sich die Wiese hinter dem Hörsaalzentrum an der TU Dresden in eine Tanzfläche verwandelt, dann findet gerade der alljährliche UniAir Bandcontest statt. Der  Wettbewerb musste in diesem Jahr wegen des kalten Wetters Anfang Mai in den Juni verschoben werden. Das Konzert für Newcomer-Bands und DJs jährt ich in diesem Jahr zum 15. Mal. Circa 1400 Zuschauer haben den kleinen Regenschauern getrotzt und kräftig gefeiert.

20 Minuten Zeit haben die jungen Musiker um das Publikum von sich zu überzeugen. Egal ob Pop, Metal oder elektronische Musik, beim UniAir ist jedes musikalische Genre willkommen. Allerdings müssen sich die Musiker einem Vorentscheid im Club Mensa stellen, um auf dem kostenlosen Festival spielen zu dürfen.

Eine fachkundige Jury und das Publikum konnten zu gleichen Teilen entscheiden, wer die begehrten Preise bekommen darf. Den ersten Förderpreis in Höhe von 500 Euro hat sich der Bass Music DJ "Dejaymie" gesichert. Die Rock'n'Roll Band "Astro Surfer" hat den ersten Platz unter den Bands ergattert und damit den Förderpreis in Höhe von 1300 Euro gewonnen. Auch im nächsten Jahr wird das UniAir auf neue Bands und DJs aufmerksam machen.