Unihockey-Wochenende

Hier die Ergebnisse vom Unihockey-Wochenende der Damen und Herren.

Damen sind Vize-Meister

Im gestrigen zweiten Finalsspiel gegen den amtierenden Dt. Meister die SG SAHGA Team Halle/Grimma unterlagen die Damen der SG Weißenfels/Chemnitz mit 4:2 und wurden erstmals Dt. Vizemeister der Damenbundesliga Großfeld. Nach einem zeitweise spannenden und ausgeglichenen Spiel nach einem 0-3 Rückstand kam man noch einmal auf 2-3 heran – hatten die Mädels allen Grund zum Jubeln, denn man erreichte mit diesem Saisonergebnis mehr als man zu Beginn von der Spielgemeinschaft nur erträumen konnte.

Floor Fighters machen Namen alle Ehre

Im ersten Playoff-Halbfinalspiel gegen den UHC Weißenfels müssen die Mannen um Trainer Makin eine 1-9 (0-2;1-7;0-0) Niederlage einstecken. Zwei starke Drittel ließen das Ergebnis erstmalig in dieser Saison nicht zweistellig werden. Doch wieder einmal reichte dem Meister eine Drangperiode im Mitteldrittel, um schnell klare Verhältnisse aufkommen zu lassen. Dass die Moral der Truppe dennoch stark war, bewiesen die letzten zwanzig Minuten, welches ohne Gegentreffer – sogar trotz Unterzahlspiels – überstanden wurde. Mangelhaft an diesem Nachmittag war nur die fehlende Chancenverwertung. So wurden freie Einschussmöglichkeiten reihenweise vergeben. Zahlreiche Pfosten und Lattentreffer auf beiden Seiten garnierten das abwechslungsreiche Spiel vor 200 frenetisch anfeuernden und niemals aufsteckenden Fans. Das einzige Tor der Chemnitzer schoss Thomas Reinsberg.

In zwei Wochen muss dann die SG Adelsberg nach Weißenfels reisen, mit der Hoffnung, vielleicht doch noch ein drittes Spiel erzwingen zu können.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar