Uniklinik ist „TOP Nationales Krankenhaus“

Dresden - Die Hochschulmedizin Dresden ist im Klinikwegweiser des Nachrichtenmagazins „Focus“ um einen weiteren Platz nach oben geklettert. Die Klinik steht jetzt direkt hinter der Berliner Charité auf dem zweiten Platz in Deutschland. Damit steht die Dresdner Uniklinik in Sachsen wie bisher auf dem ersten Platz. Der Focus stellte 1.170 Krankenhäuser auf den Prüfstand. Dafür wurden Ärzte befragt, Qualitätsberichte der Kliniken sowie Patientenumfragen ausgewertet.

Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden ist in der Spitzengruppe deutscher Krankenhäuser um einen weiteren Platz nach oben geklettert: Nachdem das Uniklinikum in den vergangenen fünf Jahren als Drittplatzierter gerankt worden war, steht es nun unmittelbar nach der Berliner Charité auf dem zweiten Platz des am heutigen Dienstag (23. Oktober) erschienenen und vom Nachrichtenmagazin „Focus“ herausgegebenen Klinikwegweisers 2019. Die in dem Sonderheft „Gesundheit“ komplett veröffentlichte Bestenliste platziert das Dresdner Uniklinikum damit für seine medizinische und pflegerische Qualität in die Spitzengruppe der Kategorie „TOP nationales Krankenhaus“. Die Dresdner Hochschulmedizin erreicht damit in Sachsen wie bisher souverän den ersten Platz. Bereits zum siebenten Mal initiierte der „Focus“ den Qualitätsvergleich deutscher Krankenhäuser. Ein Rechercheteam wertete dafür über Monate eine Vielzahl unabhängiger Quellen aus. Dazu zählt eine Befragung von Ärzten aus ganz Deutschland, die um ihre Klinik-Empfehlungen gebeten wurden. Hinzu kommen Qualitätsberichte der Kliniken sowie Patientenumfragen der Techniker Krankenkasse. Insgesamt stellte der Focus 1.170 Krankenhäuser auf den Prüfstand.