Union beschließt Stadtratsprogramm mit dem 365€-Ticket

Dresden - Für nur einen Euro pro Tag in Dresden Bus und Bahn fahren. Das 365€ Ticket steht nun fest im Stadtratsprogramm der Dresdner Union. Das am Freitag beschlossene Programm steht unter der Überschrift: "Gut. Besser. Lebenswert. Gemeinsam für Dresden". Damit werden sie zu den Stadtratswahlen in Dresden am 26. Mai antreten. Die Schwerpunkte des Programms sind neben dem 365€ Ticket vor allem Dresden als Attraktive Stadt für Arbeitgeber und -nehmer, bezahlbares Wohnen und Umwelt und Natur.

Das Programm der Union zur Dresdner Stadtratswahl umfasst acht Seiten. Darin beschreibt die Union, was für alle Dresdner Wahlbezirke gelten soll und bezieht sich lediglich auf klare Richtlinien für die nächsten fünf Jahre Arbeit im Stadtrat. Die Union hat in dem nun beschlossenen Programm mit der Überschrift "Gut. Besser. Lebenswert. Gemeinsam für Dresden" einige klare Zielstellungen gesetzt. Der CDU Kreisvorsitzende Christian Hartmann nannte die Schwerpunkte: wirtschaftsstarke Stadt und attraktive Stadt für Arbeitnehmer und -geber, Bildungsinfrastruktur, Digitalisierung, bezahlbares Wohnen und Stärkung des ÖPNV.

Im Bereich ÖPNV wurde vor allem das 365€ Ticket in dem Wahlprogramm festgeschrieben. Dieses Thema kam vom Vorsitzenden der CDU Stadtratsfraktion, Jan Donhauser. Nach anfänglichen Diskussionen war er erfreut, dass diese Idee auf dem Parteitag mit deutlicher Mehrheit angenommen wurde. Dieses Ticket soll für alle Dresdner gleichermaßen gelten - egal, ob Jugendlicher, Rentner oder einkommensstark/-schwach und soll einen Anreiz bieten, das Auto öfter stehen zu lassen. Die Union hofft auf ein günstiges Ergebnis zur Stadtratswahl. Dann werden sie sich intensiv mit der DVB und dem VVO auseinandersetzen und besprechen, welche Voraussetzungen für solch ein Ticket erforderlich sind. Die DVB erklärt dazu:

"Von Seiten unseres Anteilseigners der Stadt Dresden gab es noch keinen Prüfauftrag dazu. Aus dem jährlichen deutschlandweiten Kundenbarometer wissen wir, dass den meisten Fahrgästen Merkmale wie Angebot und Reisegeschwindigkeit viel wichtiger sind als der Preisvorteil. Insofern wäre ein Fokus auf Beschleunigung des ÖPNV und Ausbau der Infrastruktur sicher auch keine schlechte Idee." - Falk Lösch, Pressesprecher der DVB

Die CDU bleibt bei ihren Grundsätzen: Soziale Marktwirtschaft, solide Finanzen ohne Neuverschuldung, Sicherheit und ÖPNV, so Christian Hartmann. Was davon die Union umsetzt und vor allem, ob das 365 € Ticket verwirklicht werden kann, werden die Kommunalwahlen am 26. Mai zeigen.