Universität Leipzig: Ägyptisches Museum schließt wegen Personalnot eine ganze Etage

Seit Dienstag ist die zweite Etage des Ägyptischen Museums geschlossen – vor einem Monat zog das Museum ins Kroch-Hochhaus und wurde feierlich eröffnet. Nun der Schock: Es sei nicht genügend Personal vorhanden, um jeden Raum des Museums am Augustusplatz zu beaufsichtigen.

Aus den obersten Kreisen der Leipziger Universität wird schnelle Hilfe versprochen. Doch bis dahin bleibt die zweite Etage des Museums mit den wichtigen Ausstellungsstücke für die Besucher unzugänglich. Unter anderem werden im nun verschlossenen Bereich die drei Mumien des Museums ausgestellt, außerdem auch Tongefäße und altägyptisches Schmuck.

Die Universität Leipzig sieht die Ursache für den derzeit akuten Personalmangel in der Ferien- und Urlaubszeit. Die Verantwortlichen der Leipziger Universität gehen davon aus, dass die zweite Etage in den nächsten Tagen wieder für die Besucher geöffnet werden kann.