Universitätsbibliothek Leipzig zeigt Bücherschätze aus St. Nikolai

Mit der Ausstellung „Dokumente des lutherischen Glaubens“ gibt die Bibliotheca Albertina einen Einblick in den Buchbestand der einstigen Nikolaikirchen-Bibliothek. +++

Anlass ist das 850-jährige Bestehen von St. Nikolai in diesem Jahr. Zu sehen sind eine Vielzahl von seltenen Druckwerken aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Einige Stücke aus dem Kirchenarchiv sind erstmals sind öffentlich zu sehen.

Der Buchbestand der Kirchenbibliothek von St. Nikolai befindet sich seit 1930 in der Universitätsbibliothek Leipzig und ist größtenteils sehr gut erhalten. Nur wenige Kirchenbibliotheken haben in dieser Geschlossenheit die Jahrhunderte überdauert. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis 31. Mai in der Bibliotheca Albertina täglich von 10 bis 18 Uhr.