Universitätsklinikum weiter auf Erfolgskurs

Leipzig- Fast 430.000 Patienten wurden im vergangenen Jahr im Universitätsklinikum Leipzig behandelt. Innerhalb der letzen fünf Jahre ist das eine Steigerung von 17 Prozent. 

Für den medizinischen Vorstand des Klinikums Professor Wolfgang Fleig, ein Beweis für das Vertrauern der Patienten in die Uniklinik.

Der wohl bedeutendste Erfolg ist laut Fleig jedoch die positive Bewertung des Wissenschaftsrates. Dieser begutachtete hier vor allem die Krankenversorgung, die Forschung und die Ausbildung der Studenten. Besonders hervorgehoben wurden hierbei die gewählten inhaltlichen Schwerpunkte des Klinikums und deren Verknüpfung zwischen Krankenversorgung und Forschung. Diese sei besonders wichtig, da es keinen Sinn mache auf Gebieten zu Forschen auf denen es keine Patienten gibt, so Fleig.

Doch auch für 2018 stehen neben dem Neubau des Hauses 7 und anderen Baumaßnahmen wie zum Beispiel dem Neubau des Instituts für Anatomie, auch noch andere Schwerpunkte auf der Agenda.

Aber auch im Umsatzerlös konnte sich das Universitätsklinikum wieder steigern und erzielte hier mehr als 422 Millionen Euro.