Unser Respekt allen Häuslebauern und Bastlern

Nicht zuletzt auch der Situation der letzten 18 Monate geschuldet, hat sich das Renovieren und das Basteln an der Gartenlaube, in den Garagen und am Häusle auf ein hohes Niveau geschraubt, was wir einmal zum Anlass nehmen möchten, das dafür nötige Equipment unter die Lupe zu nehmen. Unsere Vergleiche basieren auf Recherchen und Informationen mehrerer online-Testportale.

Für Heimwerker die sich nicht so gut aus-kennen, ist es besonders schwer eine passende Handkreissäge zu finden, da es so viele Angebote von guten Geräten gibt und teuer ist hier auch nicht immer gleich gut. Hinzu kommt, dass moderne Handkreissägen viele Funktionen haben. Dadurch verbessert sich zwar der Arbeitskomfort, allerdings fällt es vielen Heimwerker genau deswegen auch schwer, die richtige Kaufentscheidung überhaupt treffen zu können, doch benötigt man für den privaten Bedarf überhaupt diese vielen zusätzlichen Feature?

Wichtige Fakten

Kreissägen besitzen in der Regel eine hohe Drehzahl, um mit einem starken Vorschub arbeiten zu können. Geräte mit weniger Leistung tun sich schwerer, die Drehzahl beim Sä-gen konstant zu halten. Eine der wichtigsten Kenngrößen ist außerdem die Schnitttiefe, welche angibt, wie tief man mit der Säge in das Werkstück eindringen kann. Für Kreissägen werden leistungsstarke Sägeblätter eingesetzt, damit eine große Anzahl an Schnitten in möglichst kurzer Zeit ausgeführt werden können. Hierbei gibt es verschiedene Anwendungsfälle. In erster Linie unterscheidet man zwischen dem groben Längsschnitt, beispielsweise dem Auftrennen von Sperrholz und dem Hochpräzisionsschnitt von Brettern, Arbeitsplatten und anderen Werkstücken. Deshalb sollte die Möglichkeit bei einer Handkreissäge bestehen, das Kreissägeblatt austauschen zu können. Bei den von uns ausgewählten Geräten ist das Austauschen des Blattes problemlos und mit wenigen Handgriffen möglich.

© SACHSEN FERNSEHEN

Worauf beim Kauf einer Handkreissäge achten?

Die Handkreissägen gibt es entweder als kabelgebundene oder als akkubetriebene Modelle. Kreissägen wie die Bosch GKS 190 Professional verwenden den Netzstrom, um ihre Sägeblätter auf Drehzahl zu bringen und präzise Schnitte produzieren zu können. Normalerweise erreichen kabelgebundene Modelle höhere Drehzahlen als ihre akkubetriebenen Gegenstücke. Allerdings sind sie aufgrund ihrer Abhängigkeit von Steckdosen und Verlängerungskabeln beispielsweise auf Baustellen problematischer einzusetzen, da sie weniger Bewegungsfreiheit für den Handwerker bieten.

Akkubetriebene Handkreissägen hingegen, sind für ihr geringes Gewicht und ihre hohe Mobilität bekannt. Während viele akkubetriebene Modelle nicht die Schnittleistung ihrer kabelgebundenen Gegenstücke haben, verfügen einige Modelle wie die Makita DHS680Z über effiziente bürstenlose Motoren, die sich an die jeweilige Arbeitsbelastung anpassen und so die Lebensdauer des Akkus und auch der Motoren verlängern. Beim Kauf sollte außerdem auf die korrekte Größe und den Sägeblatttyp geachtet werden.

Heim- und Handwerker müssen in diesem Zusammenhang auch besonders die Schnitttiefe im Auge behalten. Sie sollte immer etwas größer sein als die zu bearbeitende Werkstückstärke, damit das Sägeblatt das Werkstück sauber trennen kann. Fast alle Handkreissägen lassen sich so einstellen, dass sie Schnitte in verschiedenen Winkeln ausführen können, die auch als Gehrungsschnitte bezeichnet werden. Die meisten Kreissägen mit einer solchen Winkelverstellung, können zwischen 0 und 45 Grad geneigt werden. Besitzt eine Handkreissäge einen größeren Winkelbereich, spricht man von der Hinterschnittfunktion, welche eher für Profis eine Rolle spielen.

Achten Sie unbedingt auf das Handling der Säge, nehmen Sie einfach mal eine in die Hand und schauen, ob Sie diese gut führen können, ob sie zu leicht oder zu schwer ist und ob die Einhandbedienung für ihre Handgröße optimal passt.

Unser Bestenliste der Handkreissägen

Für unsere Bestenliste wurden der gründliche Handkreisäge Test von meistersäge.de und der Vergleich der Stiftung Warentest als Referenzen herangezogen.

Die preisgünstigste Akku Handkreissäge mit Akku: Makita DHS680Z

Laut den Vergleichsportalen ist die DHS680Z wohl mit die beste Handkreissäge, wenn man den Preis als einen der relevantesten Punkte mit in die Bewertung einfließen lässt und kabellose Werkzeuge bevorzugt. Die Maschine bietet eine sehr hohe Präzision und genügend Akku-Kapazität. Neben einem sehr guten Sägeblatt ist ein moderner bürsten-loser und damit fast verschleißloser Motor verbaut ist. Sie besteht aus stabilen Komponenten, welche den robusten und trotzdem leichten Rahmen der Handkreissäge bilden. Der moderne Antrieb beschleunigt das Sägeblatt auf eine maximale Drehzahl von 5.000 Umdrehungen pro Minute (U/min). Außerdem lässt sich die Führungsplatte hinsichtlich der Schnitttiefe und -winkel verstellen. Die Maximale Eintauchtiefe liegt bei 57 mm und der Gehrungswinkel deckt einen Bereich zwischen 0 und 50 Grad ab.

Bosch GKS 190 Professional – die günstigste Profi-Säge

Diese erschwingliche Kreissäge von Bosch Blau ist mit einer langlebigen Führungsplatte ausgestattet, welche aus einem Stück gefertigt worden ist. Der Preis ist für ein Gerät aus der Professional-Reihe besonders günstig. Neben der robusten Konstruktion verfügt die Handkreissäge über ein hartmetallbestücktes Sägeblatt, das vom Elektromotor der Bosch GKS 190 auf eine Drehzahl von bis zu 5.500 U/min beschleunigt wird. Aufgrund der Konstruktionsweise von der Grundplatte, besteht leider keine Möglichkeit eine Führungsschiene in Kombination mit dem Gerät zu verwenden. Die Bosch GKS 190 verfügt außerdem über eine beachtliche Schnitttiefe von 70 mm und lässt sich im Winkel zwischen 0 und 56 Grad verstellen.

Die preiswertere Mini-Version: Bosch GKS 12V-26

Für sehr feine Schnitte ist eine kleine Handkreissäge besser geeignet. Testberichte.de hat deshalb die Bosch GKS 12V-26 zum Testsieger ernannt. Die Akku-Kreissäge wird von einem 20-Volt-Akku angetrieben und ist sehr mobil/flexibel einsetzbar. Mit dem Führungsschienensystem von Bosch, lässt sich die GKS 12V-26 auch mit einer hochwertigen Führungshilfe einsetzen.

Mit Tauchfunktion: Scheppach PL55

Diese einzigartige Kreissäge verfügt über eine Tauchfunktion, welche die Funktionsweise und die Präzision des Sägeblattes verbessert. Man hat die Möglichkeit, das Sägeblatt von oben in das Werkstück eintauchen zu lassen und nicht von der Seite aus mit dem Schnei-den beginnen zu müssen. Es gibt die Scheppach PL55 mit einer Führungsschiene. Nor-malerweise befinden sich 2x 700er-Schienen im Lieferumfang, welche zu einer 1400er miteinander verschraubt werden können. Problematisch ist dann allerdings der Über-gang an der Verbindungsstelle, daher gibt es die 1400er Schiene auch aus einem Stück. Die Säge verfügt außerdem über eine sehr genaue Schnitttiefeneinstellung und auch der Gehrungswinkel lässt sich beliebig verändern. Bei der Nutzung mit Führungsschiene muss nur beachtet werden, dass die eingestellte Schnitttiefe um die Höhe der Schiene geringer ausfällt.

Das Komplettpaket: Metabo KS 55 FS

Bei der Recherche nach den günstigsten und zugleich besten Handkreissägen, wurden kaum Modelle gefunden, welche sowohl eine Führungsschiene als auch einen Werkzeugkoffer im Lieferumfang haben, ohne dass die Anschaffungskosten förmlich explodieren. Das preiswerteste Komplettpaket mit Schiene und Koffer ist die Metabo KS 55 FS, welche mit einem 1.200 Watt Motor auf 5.600 U/min kommt. Leider ist die Schnitttiefe mit 55 mm nicht überragend aber für die meisten Zwecke ausreichend. Es gibt auch keine Hinterschnittfunktion, sondern lediglich einen Winkelbereich zwischen 0 und 45 Grad.