Unternehmen profitieren von Wirtschaftsförderung

Chemnitzer Betriebe haben im vergangenen Jahr rund 12,5 Millionen Euro an Wirtschaftsförderung erhalten.

Das sind knapp sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Dies geht aus einer Antwort des sächsischen Wirtschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP hervor.

Die Mittel stammen aus dem Förderprogramm „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ und kommen kleinen und mittelständigen Unternehmen zugute.

Damit werden unter anderem Investitionshilfen, Ausbau von Infrastruktur und Ausgaben für Klimaschutz unterstützt.

Pro Einwohner sind dabei knapp 52 Euro an Chemnitzer Betriebe geflossen.

Chemnitz liegt dabei im Vergleich vor den anderen sächsischen Metropolen wie Dresden (44,53 Euro) und Leipzig (11,93 Euro).