Unternehmensnachfolge immer schwieriger

Chemnitz- Am Montag lud die Industrie- und Handelskammer zu einem besonderen Event für Unternehmen ein. Hauptthema der Veranstaltung war, die passende Nachfolge für einen Betrieb zu finden. Selbst in Familienbetrieben ist eine interne Unternehmensübernahme nicht mehr selbstverständlich.

Während vor einigen Jahren noch 60 Prozent gern den Betrieb der Eltern übernahmen, sind es heute nur noch 40 Prozent. Auch Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Wunderlich weiß seit geraumer Zeit von diesem Problem.

Gerade in Sachsen scheint es ein zunehmendes Problem zu sein. Neben vielen Unternehmern war auch der sächsische Wirtschaftsminister, Martin Dulig, vor Ort. Dieser nahm an der Podiumsdiskussion teil und stand auch für Fragen zur Verfügung. Auch das Sächsische Ministerium für Wirtschaft und Arbeit unterstützt Unternehmen bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger.

Die Veranstaltung in der IHK war der Auftakt für einige Aktionstage. Weitere Informationen zu den Aktionen und dem Thema Unternehmensnachfolge finden Sie auch auf der Website der IHK.