Unterschriftenaktion in Markkleeberg dauert an

Die Stadt Markkleeberg sammelt auch weiterhin Unterschriften gegen den vom Straßenbauamt geplanten Ersatzneubau der Brücke B2/95 über den agra-Park sowie für eine Ausrichtung der 7. Landesgartenschau im Jahr 2015 in Markkleeberg. Lesen Sie bei LEIPZIG FERNSEHEN Online, warum weitere Unterschriften benötigt werden und wann die Aktionen ins Leben gerufen wurden.

Beide Initiativen hatten zum 19. Markkleeberger Stadtfest, als die Unterschriftenlisten zum ersten Mal öffentlich auslagen, bereits ein großes Echo aus der Bevölkerung hervorgerufen. Nahezu 1000 Unterschriften konnten nach dem Stadtfest gezählt werden. Die Listen lagen am Bürgerservice der Stadtverwaltung, den Ständen der im Markkleeberger Stadtrat vertretenen Parteien sowie am Stand des Tourismusvereins Leipziger Neuseenland e.V. aus.

Wer beide Initiativen unterstützen möchte und bisher nicht die Möglichkeit hatte, auch seine Unterschrift unter die Listen zu setzen, kann dies nun an drei öffentlichen Orten nachholen. Die Unterschriftenlisten liegen künftig noch am Bürgerservice der Stadtverwaltung im Rathaus, in der Markkleeberger Stadtbibliothek sowie im Westphalschen Haus aus.

Nach Abschluss der Unterschriftenaktion werden die Listen eingesammelt. Die Bögen mit den Unterschriften für eine Ausrichtung der 7. Landesgartenschau 2015 in Markkleeberg sollen einer (möglichen; der Stadtrat entscheidet in seiner Sitzung am Mittwoch darüber) Bewerbung der Stadt um die Ausrichtung der Schau hinzugefügt werden. Die Listen der Unterzeichner, die sich gegen den breiteren Ersatzneubau der Brücke B2/95 über die agra wenden, wird an das Straßenbauamt Leipzig
überreicht.

Quelle: Stadt Markkleeberg