Unterstützer für die Initiative „TATORT nach Chemnitz – Jetzt!“ gesucht

Die Werbeagentur zebra ruft alle krimibegeisterten Bürger dazu auf, die TATORT-Initiative für Chemnitz zu unterstützen.

Die Petition (https://www.openpetition.de/petition/blog/tatort-nach-chemnitz) dafür läuft noch 21 Tage.

„Schon kurz nach dem Start unserer Initiative ‚TATORT nach Chemnitz – Jetzt!‘ am vergangenen Wochenende konnten wir knapp 20 Prozent der notwendigen 5.000 Stimmen für eine erfolgreiche Petition erreichen. Nun möchten wir weitere Unterstützer für Chemnitz als neuen TATORT-Standort mobilisieren“, so Joerg Fieback, Geschäftsführer der zebra Werbeagentur.

Dazu baut zebra morgen in Chemnitz erneut einen Tatort auf, an dem sich die Bürger mit einem Augenzwinkern als Film-Leichen fotografieren lassen können. Mit dem von der Online Marketing-Agentur Mindbox entwickelten Picbuzzer, einer Social Photomaschine, können die Fotos dann sekundenschnell auch viral im Internet geteilt werden. Die Aktion findet am Samstag, den 1. Februar von 14.30 bis 16 Uhr bei den Eins Oldie Masters in der Chemnitz Arena statt. Weitere Aktionen sind geplant.

Hintergrund der Initiative ist die Entscheidung des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) und der ARD, das derzeitige Kommissaren-Duo aus Leipzig, Simone Thomalla und Martin Wuttke, abzusetzen. Mit der Petition möchten Joerg Fieback, Chef der ortsansässigen Werbeagentur zebra, und seine Mitstreiter den MDR und die ARD von der Stadt Chemnitz als neuen TATORT-Standort überzeugen.
Neben der Online-Petition können krimibegeisterte Bürger ihre Komplizenschaft auch auf der Facebook-Seite der Initiative, „Tatort nach Chemnitz“, bekunden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar