Unterstützung für ländliche Regionen

In Sachsen haben bereits mehr als 70 Prozent der ländlichen Gebiete Fördermittel bewilligt bekommen.

Sie dienen dazu Integrierte Ländliche Entwicklungskonzepte zu erarbeiten. Laut Umwelt- und Landwirtschaftsminister Stanislaw Tillich ist dieser Wettbewerb eine Chance, um die Regionen in Sachsen zu stärken. Bei der künftigen Förderung stehe nicht mehr ein Dorf im Mittelpunkt, sondern die Aktionen mehrerer Orte.

Zum Leader-Wettbewerb sind alle ländlichen Regionen Sachsens mit einer Einwohnerzahl zwischen 10.000 und 150.000 aufgerufen. Bis zum 1. Juli müssen die Konzepte bei den Staatlichen Ämtern für Ländliche Entwicklung eingereicht werden. Die Gebiete werden voraussichtlich im Oktober bekanntgegeben.

Sie suchen eine ganz bestimmte Nachricht? In unserem Archiv werden Sie fündig!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar