Unverpackt-Laden eröffnet in Striesen

Dresden - Seit Januar 2019 gibt es in Dresden-Striesen einen neuen auf der Dornblüthstraße, der mit einem nachhaltigem Konzept überzeugt. Dresden Fernsehen hat den Eigentümer Sven Binner im "Binnes Unverpackt" besucht. 

In den letzten Monaten hat sich viel im Leben von Sven Binner verändert. Neben der Geburt seines Sohnes machte sich der Dresdner mit seinem eignen Geschäft selbstständig. Auf Reisen kam er auf die Idee, etwas gegen den zunehmenden Verpackungsmüll unternehmen zu wollen. Mit viel Herz und Mut eröffnete er am 5. Januar seinen Laden und begeistert mit einem ressourcenschonenden Konzept. Das Sortiment des Ladens ist vielfältig: Lebensmittel und Verbrauchsgüter reihen sich aneinander, vor allem regional sollen die angebotenen Produkte sein, so Binner. Das Preissegment pegelt sich hierbei zwischen herkömmlichen Supermarkt und Bio-Laden ein, die Angebote sollen für jeden Geldbeutel erschwinglich sein. Ein Besuch des Ladens lohnt sich vor allem dann, wenn man sich über alternative Verpackungsmöglichkeiten informieren will, denn oft weiß der Verbraucher nicht, welche Ausweichmöglichkeiten es zu Plastik, Alufolie und Co. gibt. Sven Binner nimmt sich im Umgang mit seiner Kundschaft viel Zeit. Neben dem wirtschaftlichen Prinzip sieht er sich vor allem auch als Träger der nachhaltigen Idee. 

Binnes Unverpackt erreichen sie auf der Dornblüthstr. 7 in Dresden-Striesen. Der Laden hat von Dienstag bis Freitag von 9:30 bis 18:00 Uhr geöffnet und am Samstag von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr.