Unwetter suchte Leipzig heim

Leipzig - Ein schweres Unwetter wütete am Donnerstagabend in der Messestadt. Neben beschädigten Stromleitungen und umgestürzten Bäumen gab es auch eine schwer verletzte Person. 

Dunkle Gewitterwolken, Donner und Blitze zogen am Donnerstagabend über die Messestadt. Im Stadtgebiet kam es laut eigenen Angaben zu mehreren Einsätzen der städtischen Feuerwehr.

In der Antonienstraße mussten mehrere Menschen aus einem Fahrstuhl befreit werden, der durch einen Blitzschlag in den Verteilerkasten zu Schaden gekommen ist. Ein Auto in der Rosentalgasse wurde von einem herunter stürzenden Baum beschädigt. In Plaußig-Portitz übersah ein Motorradfahrer einen umgestürzten Baum und zog sich bei dem Zusammenprall schwere Verletzungen zu.

Auch am Flughafen Leipzig/Halle kam es durch das Unwetter zu Verzögerungen. Am Abend trafen Maschinen aus München und Düsseldorf mit Verspätung ein, während ein aus Wien kommendes Flugzeug umgeleitet werden musste.

© Sachsen Fernsehen