Unwetter über Sachsen und im Erzgebirge

Kräftige Gewitter und Unwetter sind am Freitag über Sachsen hinweg gezogen.

Vor allem im Erzgebirge und in Ostsachsen waren die Gewitter kräftiger. Das Sturmjägerteam Erzgebirge war wiederum unterwegs. Die Gewitterzellen zogen recht schnell. Größere Schäden durch Wasser und Hagel musste man daher nicht befürchten.

Dennoch gab es sehr regional kleineren Hagel und auch orkanartige Windböen. So kippte ein Baum in Königswalde um. Ein Downburst (nasser Fallwind aus mehreren Kilometern Höhe) stürzte zu Boden.

Der Baum an der August-Bebel-Straße hielt den Windböen nicht stand und verfing sich in einer Telefonleitung. Die Straße konnte erst nach über einer Stunde wieder freigegeben werden.

Außerdem gab es wieder einige Blitze zubestaunen.