Unwetter zieht über Leipzig hinweg

Leipzig - Ein starkes Unwetter hat am Montagmorgen für ein böses Erwachen gesorgt. Mehrere Keller wurden durch Starkregen in der Region überflutet. Die Auffahrt zur B2 in der Südvorstadt musste gesperrt werden.

 

Ein starkes Unwetter hat am Montagmorgen die Sommerpause in der Messestadt eingeläutet. Durch das starke Gewitter mit enormen Regenfällen wurden in der ganzen Stadt Straßen überflutet und Keller unter Wasser gesetzt. In Holzhausen musste die Feuerwehr zu einem überfluteten Keller und umgestürzten Bäumen ausrücken.

In der Leipziger Südvorstadt musste die Auffahrt zur B2 zeitweise gesperrt werden, da die Straße so stark überflutet war, dass Autos den Abschnitt nicht mehr passieren konnten. Laut Feuerwehr hielten sich die Schäden durch das Gewitter bis zum Vormittag aber noch im normalen Rahmen. Der Deutsche Wetterdienst warnt weiterhin vor starken Regenfällen und Gewittern in Leipzig und Umgebung.

© Sachsen Fernsehen